Grund- und Hauptschule Geradstetten

Die Schule Geradstetten liegt im malerischen Remstal, ungefähr 20 Kilometer östlich von Stuttgart.

Da der Ortsteil Grunbach eine eigene Grundschule hat, in welche auch die Schüler aus Buoch gehen, kommen unsere Grundschüler aus den Teilorten Hebsack, Rohrbronn und Geradstetten. Unsere noch verbliebenen wenigen Hauptschüler kommen aus allen fünf Teilorten der Gemeinde Remshalden.

Im Schuljahr 2012/13 unterrichten 23 Lehrerinnen und Lehrer in 10 Klassen, wobei die Grundschule zweizügig ist und in der Hauptschule auf Grund zurückgegangener Schülerzahlen zwei Kombi-Klassen (Kl. 6/7 und Kl. 8/9) gebildet werden mussten (bei einem Klassenteiler von 30 in der Hauptschule und von 28 in der Grundschule).

Eine Pädagogische Assistentin unterstützt die Lehrkräfte im Hauptschulbereich.

Die Schülerzahlen sind von einmal annähernd 600 auf 220 zurückgegangen; die beiden hellen Schulgebäude bieten genügend Platz, den Anforderungen der neuen Bildungspläne und eines modernen Unterrichts noch mehr gerecht zu werden.

Da die Kommune die Trägerschaft für die Hauptschule aufgekündigt hat, werden ab dem Schuljahr 2013/14 keine Hauptschüler mehr in Remshalden zur Schule gehen.

Im Rahmen des Schulcurriculums bemühen sich die Pädagogen besonders um eine intensive, nachhaltige Leseförderung für alle Schüler. Dem Lesen kommt eine zentrale Bedeutung nicht nur in Deutsch, sondern für alle Unterrichtsfächer zu.

Die frühe Förderung von Kindern mit Leserechtschreibschwäche (LRS) ist den Lehrkräften ein besonderes Anliegen, kann aber aufgrund des stark zurückgefahrenen Ergänzungsbereichs nicht mehr in Form von Stützkursen angeboten werden.

Die Schule sieht es als ein weiteres Qualitätsmerkmal an, dass die Gemeinde 2004 eine halbe Sozialarbeiterstelle an der Hauptschule und seit Anfang 2011 auch eine halbe Stelle an der Grundschule eingerichtet hat.

Nach Weggang der erst im September 2011 neu eingestellten Hauptschulsozialarbeiterin im Februar 2012 wird diese Stelle jetzt nur noch mit 40% geführt; diese 40% teilen sich zwei Personen (30% und 10%).

Da der Schule keine AG-Stunden mehr zugewiesen worden sind, kann im neuen Schuljahr leider auch keine Schülerzeitung mehr herauskommen. Es wird keine Fahrrad-AG mehr durchgeführt; und wird es auch keinen Schulchor mehr geben.

So ist es für die Schule immer schwieriger, Profil zu zeigen.

2012/13 - Michael Gomolzig
(Schulleiter)