42 neue Erstklässler

42 neue Erstklässler in Geradstetten

 

 

Letzten Samstag war für die 42 Abc-Schützen der Grundschule Geradstetten die Einschulungsfeier in der Wilhelm-Enßle-Halle. Rektor Michael Gomolzig konnte sich über „ein ziemlich volles Haus“ freuen. Hausmeister Matthias Dubberke hatte für rund 400 Personen aufgestuhlt, und selbst an den Seiten standen noch Gäste. Die Schulsekretärin, Frau Kufner, hielt diesen für die Kinder und deren Familien wichtigen Tag mit der Kamera fest.

 

 

Mit prächtigen, phantasievoll gestalteten Schultüten und farbenfrohen Ranzen ausgestattet, saßen die neuen Grundschüler auf kleinen Bänken ganz vorne in den ersten Reihen und sahen den Vorführungen der Zweitklässler auf der Bühne zu. Die Schüler der Klassen 2a und 2b zeigten unter der kompetenten Leitung von Frau Ellwanger und Frau Palmer sowie mit tatkräftiger Unterstützung von Frau Flad und der Pädagogischen Assistentin Frau Weckenmann, was sie gemeinsam mit ihren Lehrerinnen für die Feier einstudiert hatten: einen kleinen, humorvollen Streifzug durch den Schulalltag mit Sach- und Musikunterricht und dem Fach Deutsch. Beim Theaterstück vom „schönsten Ei der Welt“ beeindruckten die Kostüme der Hühner und Küken. Der Schubidua-Tanz animierte auch die Neuen zum Mitwippen. Dann erschienen die Namen eines jeden Erstklässlers als Schattenriss an der Leinwand. Statt einer bedeutenden Rede über den „Ernst des Lebens“ las der Rektor die lustige Geschichte vom Ernst vor, der in der Klasse neben Annette sitzt und sehr nett ist.

  

Die Klassenlehrerinnen, Frau Merkel und Frau Klingenstein (1a) sowie Frau Schanzenbacher (1b), riefen nacheinander alle Abc-Schützen namentlich auf. Diese zogen anschließend durch das Spalier der Zweitklässler, die die Neuen mit Sonnenblumen begrüßten.

 

Die Sonne strahlte mit den Erstklässlern um die Wette. Und so konnten sich die Gäste der Einschulungsfeier von den Eltern der Kinder der zweiten Klassen bei spätsommerlichem Wetter im Pausenhof verwöhnen lassen. Hübsch dekorierte Tische luden mit leckeren Sachen zum Naschen ein. Die Gäste honorierten das wirklich vielfältige kulinarische Angebot mit großzügigen Spenden. Der Erlös kommt den Klassenkassen und dem Bauernhofprojekt der beiden zweiten Klassen zugute.

 

Die Schule bedankt sich ganz herzlich bei allen Beteiligten, Helfern und Sponsoren, die durch ihren Einsatz bzw. durch ihre Sachspenden maßgeblich zum sehr guten Gelingen des Einschulungstages beigetragen haben.

 

Michael Gomolzig, Schulleiter