Schwimmkurs für Grundschüler: Aufbruch macht´s möglich

   
Dank dem gemeinnützigen Verein „Aufbruch“ / Remshalden konnten acht Kinder der GS Geradstetten kurz nach Schuljahresbeginn mit ihrem Schwimmkurs für Nichtschwimmer im Hallenbad des Hotels Hirsch in Grunbach starten!
Für die Grundschule selber ist ein regulärer Schwimmunterricht, wie es ihn früher gab, unter den heutigen Rahmenbedingungen nicht mehr leistbar. Dennoch liegt der Schule viel daran, dass möglichst jedes Kind das Schwimmen erlernt und nicht als „Nichtschwimmer“ untergeht. Umso mehr gilt der Dank dem Verein „Aufbruch“, welcher die Schule hierbei finanziell unterstützt und so weiteren acht Geradstettener Kindern das Schwimmenlernen ermöglicht.
Ganz gespannt und ungewöhnlich ruhig standen die etwa 7jährigen Teilnehmer am Beckenrand und lauschten ihrem Schwimmlehrer, Hr. Thies von der Schwimmschule „Alles im Wasser“. Schon zu Beginn gab es die Hausaufgabe, den Beinschlag jeden Tag im Trockenen zu üben, damit er in der nächsten Woche noch besser klappt.
Nach dem Duschen gewöhnte Hr.Thies die Kinder ganz behutsam nach und nach ans Wasser. Er erklärte die verschiedenen Schwimmhilfen und unterstützte die Kinder dabei, die Angst vor dem Wasser abzuschütteln, sich aber den Respekt davor zu bewahren. Und kaum im Wasser machten die Kinder, dank dem Vertrauen zu ihrem Schwimmlehrer, auch schon ganz schnell ihre ersten Meter mit Schwimmhilfen im Wasser. „Ihr müsst es nicht gleich können! Wir haben ja ein paar Stunden Zeit es zu lernen!“, wurden sie aufgemuntert.
Es war toll zu sehen, wie durch eine gute Anleitung und ein vertrauensvolles Umfeld, die Kinder ihre Ängste überwinden konnten. Dies wird erfahrungsgemäß immer schwieriger, je älter die Nichtschwimmer werden. Umso schöner, dass „unsere“ Nichtschwimmer von Eltern, Schule, Schwimmlehrer und natürlich dem Verein „Aufbruch“ auf ihrem Weg zum Seepferdchen unterstützt und gefördert werden. Dafür ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten!

Meike Kaiser, GS Geradstetten